Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 15. September 2017

Großauftrag von Liebherr: Rheinmetall liefert geschützte Kabinen für neue Kranfahrzeuggeneration der Bundeswehr

Ehingen/Düsseldorf (ww) Die Liebherr-Werk Ehingen GmbH, der Weltmarktführer bei Mobilkranen, hat Rheinmetall mit der Lieferung geschützter Fahrerhäuser und Krankabinen für die neue Kranfahrzeuggeneration der Bundeswehr beauftragt. So liefert Rheinmetall ab 2018 insgesamt 71 geschützte Fahrerhäuser und Kranbedienerkabinen für 38 neu entwickelte geschützte Mobilkrane G-LTM sowie 33 Exemplare des ebenfalls brandneuen geschützten Bergekranfahrzeugs G-BKF aus.
Die Fahrerkabinen bieten der Besatzung Schutz vor ballistischen, Minen- und IED-Bedrohungen und sind zudem mit einer ABC-Schutzbelüftungsanlage ausgestattet. Die Krankabinen bieten dem Kranbediener während der Kranarbeiten ballistischen Schutz. Beide Kabinen sind für G-LTM und G-BKF baugleich.
G-BKF der Bundeswehr (Foto: Liebherr/Rheinmetall)
Rheinmetall betont in seiner Pressemitteilung eine mehrfache Bedeutung des Auftrags. So handelt es sich um einen weiteren OEM Hersteller, der vom Geschäftsbereich Protection Systems mit integrierten Schutzlösungen beliefert wird. Das Vorhaben gilt darüber hinaus als Vorzeigeprojekt für die hervorragende Zusammenarbeit zwischen Industrie und Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw). Dank integrierter Nachweisführung ließ sich ein sehr kurzer Entwicklungszyklus realisieren: Im Jahr 2013 startete das Projekt, 2016 wurde der Demonstrator fertiggestellt und 2018 beginnt die Auslieferung der ersten Serienfahrzeuge. Der Auftragswert für Rheinmetall liegt im zweistelligen Millionenbereich, die Kabinen werden bis 2021 ausgeliefert werden.
www.rheinmetall.com
www.liebherr.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen